Notice: Undefined offset: 36 in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Trying to get property of non-object in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Undefined offset: 37 in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Trying to get property of non-object in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Undefined offset: 36 in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Trying to get property of non-object in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Undefined offset: 35 in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Trying to get property of non-object in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Undefined offset: 35 in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Trying to get property of non-object in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Undefined offset: 35 in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Trying to get property of non-object in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Undefined offset: 64 in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Trying to get property of non-object in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Undefined offset: 38 in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Trying to get property of non-object in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Undefined offset: 35 in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Trying to get property of non-object in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Undefined offset: 36 in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Trying to get property of non-object in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Undefined offset: 64 in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Trying to get property of non-object in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Undefined offset: 36 in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Trying to get property of non-object in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Undefined offset: 36 in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

Notice: Trying to get property of non-object in /kunden/derond.com/ances2015/libraries/joomla/access/access.php on line 595

ANCES-Generalversammlung am 12. Mai 2016

Geschrieben von Charel Schmit. Veröffentlicht in Assemblées générales

EINLADUNG  Sehr geehrte Mitglieder, Ehrenmitglieder, Partner und Freunde der ANCES « Association Nationale des Communautés Educatives et Sociales » Lëtzebuerger Fachverband fir Sozial Aarbecht, Bildung an Erzéiung (LFSA)

 Generalversammlung

am Donnerstag, dem 12. Mai 2016, 18.00 – 20.00

in der Salle de Réunioun des Centre de médiation asbl

87, route de Thionville,  L-2611 Luxembourg

http://www.editus.lu/fr/plan-d-acces/centre-de-mediation-luxembourg-19705   

 Tagesordnung

  1. Begrüßung durch den Präsidenten
  2. Rückblicke 2015
    1. Präsident, Charel Schmit
    2. Generalsekretärin, Danielle Lellinger
    3. Kassierer, Guy Aeckerlé
  3. Kassenprüfungsbericht
  4. Genehmigung der Jahresberichte, Entlastung des Vorstandes
  5. Jährliche Aktualisierung der Mitgliederliste
  6. Wahl des neuen Vorstandes – Mandatsabgabe des Generalsekretariats

Neue aktive Mitglieder sind herzlich willkommen: Die Mitglieder, die ihre Kandidatur für den Vorstand abgeben bzw. hinterlegen möchten, bitten wir sie uns zukommen zu lassen über folgende Emailadresse info(a)ances.lu  bzw. sie bei der Generalversammlung zu übergeben/vorzutragen

  1. Vorstellung der Budgetvorlage 2016
  2. Austausch über die zukünftige Ausrichtung und Aktivitäten der ANCES
  3. Kleiner Imbiss

 Wir freuen uns sehr über Ihre Anwesenheit und bitten aus ggfs. um kurze Anmeldung per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Mit freundlichen Grüssen, Der Vorstand der ANCES

 

 

 

Attachments:
Download this file (INV ANCES AG 12-05-2016.pdf)INV ANCES AG 12-05-2016.pdf[ ]530 kB

Conférence: Le Modèle de Consensus Parental au Tribunal de la Famille de Dinant

Geschrieben von Charel Schmit. Veröffentlicht in Events organised by ANCE / ANCES

Le Modèle de Consensus Parental au Tribunal de la Famille de Dinant

Elteren Getrennt (a.s.b.l.), Ombuds-Comité fir d'Rechter vum Kand, CERES Fondation Kannerschlass (a.s.b.l.), ANCES (a.s.b.l.)

invitent à leur CONFÉRÉNCE

En présence de Monsieur le ministre de la Justice Felix BRAZ

Lundi 25 avril 2016 à 18.30 heures à l'Abbaye Neimënster (salle Josée Ensch)


En 1992, le juge de la Famille et des Tutelles Jürgen Rudolf a impulsé à Cochem une pratique différente en collaboration avec tous les professionnels concernés par les séparations de parents. Il a développé un modèle qui s’est révélé si efficace qu’il a été intégré dans la législation allemande. Ce modèle, dit actuellement de « Consensus parental », tue dans l'oeuf les conflits naissants, sans leur laisser le temps de se développer et de se cimenter.
Dans l’arrondissement judiciaire de Dinant, les juges de la Jeunesse, séduits par ce modèle ont décidé d’adapter à leur réalité cette pratique depuis le 1er avril 2012. D’autres arrondissements ont emboité le pas et d’autres s’apprêtent à le faire. Tous ceux qui l’appliquent sont très satisfaits des résultats obtenus rapidement.
La philosophie et l’objectif principal de ce mode d’intervention consistent à permettre aux enfants devenus l'enjeu du conflit familial de préserver et/ou de restaurer les liens avec chacun des parents. Ce processus est produit par une incitation forte à la collaboration parentale, incitation qui est soutenue par une articulation professionnelle cohérente et adéquate sous l’impulsion du juge pour éviter l’enlisement du conflit et  l’épuisement du système judiciaire.

 

le nombre de places étant limité, veuillez confirmer votre présence à info(a)elterengetrennt.lu

De la difficulté à apprendre à échanger entre professionnels et parents …

Geschrieben von Charel Schmit. Veröffentlicht in arc-bulletin

De la difficulté à apprendre à échanger entre professionnels et parents …

 Article de Gilbert Pregno (*voir notice en bas de l'article)

Qu’est-ce qu’un enfant ?

L’image de ce qu’est un enfant n’est pas donnée une fois pour toute : elle évolue dans le temps et fait l’objet de conceptions différentes à un moment donné de l’histoire d’une société.

Ainsi de nombreuses études ont montré comment l’idée de ce qu’était un enfant a changé tout au long des siècles. A la sortie du Moyen-Age les enfants étaient des adultes en miniature, des objets en quelque sorte pour lesquels il fallait attendre qu’ils grandissent pour prendre de l’importance. C’est écrire aussi que l’enfant n’avait pas de personnalité propre ! Un des tout premiers écrits, un fondamental en la matière, a comme auteur Jean-Jacques Rousseau. Dans son livre « Emile ou de l’éducation », il crée la base pour développer une autre image de ce qu’est un jeune et surtout sur l’importance qu’il y a à en cerner la personnalité, qui change au gré des différentes phases de son développement. Déjà dans cet écrit, on se rend compte que cette image ne se développe pas en vase clos mais dépend de beaucoup d’éléments qui marquent la vie en société : les facteurs économiques et le monde du travail, le degré d’émancipation des adultes, les connaissances sur le psychisme, les faits religieux, ...

After-Work-Meeting "Theorie a Praxis am Dialog" zum Thema Qualitéit an der Kannerbetreiung / Non-Formale Bildungsberäich

Geschrieben von Charel Schmit. Veröffentlicht in Events organised by ANCE / ANCES

Im Rahmen des Internationalen Tages der Sozialen Arbeit laden das LTPES (Lycée technique pour professions éducatives et sociales) und die ANCES (Association Nationale des Communautés Éducatives et Sociales; Lëtzebuerger Fachverband fir Sozial Arbecht, Bildung an Erzéiung) Sie herzlich ein teilzunehmen an einem

 After-Work-Meeting „Theorie a Praxis am Dialog“ zum Thema: Qualitéit an der Kannerbetreiung / Non-formale Bildungsberäich

 Am Dienstag, den 15. MÄRZ 2016, 17.30 – 19h30

 Salle de conférence 1er étage au LTPES , Campus scolaire Mersch - 45, rue de la Gare - L-7590 Mersch

 Die am 24. Februar 2016 vom Parlament verabschiedeten Gesetzesänderungen zur Qualitätssicherung im Bereich der Kindertagesbetreuung sowie dem non-formalen Bildungsbereich markiert eine Wende in der Entwicklung dieses sozialpädagogischen Arbeitsfeldes: So wird die Forderung nach Flexibilisierung von Betreuungsstrukturen und dem tatsächlich erfolgten flächendeckenden Ausbau an Kinderbetreuungsangeboten von der Erfordernis ergänzt, die Qualität der bestehenden Dienste zu verbessern und abzusichern. Was wird sich konkret im Feld ändern? Wie trägt die Neuregelung der Entwicklung (evtl. Fehlentwicklungen) und den Erfordernissen im Feld Rechnung? Welche pädagogischen Konzepte setzen sich durch? Welche Perspektiven eröffnet die derzeitige Profilierung im non-formalen Bildungsbereich in der Zusammenarbeit mit den schulischen Akteuren als Verantwortliche für den formalen Bildungsauftrag?

Nach einem Einstiegsreferat von Regierungsrat Manuel ACHTEN diskutieren wir zusammen mit Akteuren aus Praxis und Wissenschaft, aus dem Bildungs- und Sozialwesen sowie der Politik (Parlamentskommission), die für Austausch und Debatte eingeladen sind.

 Mit Wortmeldungen und Stellungnahmen (5-10 min.) von Vertretern der Trägerorganisationen und Fachverbände / Berufsverbände. Die Gesprächsrunde findet in luxemburgischer Sprache statt. Die aktive Teilnahme und Wortmeldungen aus dem Publikum/Plenum sind erwünscht.

 „After-work“-Imbiß im Vorraum.  Büchertisch/regal mit Empfehlungen der LTPES-Bibliothek. „Staminet“ im Anschluss an die Veranstaltung  

Kinderrechte im Schatten der aktuellen Ereignisse

Geschrieben von Charel Schmit. Veröffentlicht in RADELUX Rapport Alternatif des Droits de l'Enfant

Kinderrechte im Schatten der aktuellen Ereignisse

Einige Überlegungen zu aktuellen Fragen der/zur Kinderrechtspolitik

Im Umfeld des Internationalen Kinderrechtstages, der jährlich am 20. November stattfindet, stehen üblicherweise die Kinder und ihre Rechte im Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit. Doch in diesem Jahr riskieren diese Belange mehrfach überschattet zu werden. Zum einen aufgrund der dramatischen Ereignisse am 13. November in Paris. Dabei sollten wir nicht vergessen, dass unter den schätzungsweise 4000 IS-Kämpfern[1], die aus EU-Länder nach Syrien und in den Irak gereist sind, gerade viele junge und (besonders viel männliche) Erwachsene und auch Minderjährige sind, deren Sozialisationsverläufe misslungen sind. Sie schafften es nicht, in unsere durch kulturelle Vielfalt, individuelle Freiheit und Verantwortung geprägte westliche Gesellschaft hineinzuwachsen, so dass sie sich einer wahrhaft barbarischen Gegenkultur verschrieben haben, bzw. anheimgefallen sind.

Kurzinformation zur ANCES/LFSA

Geschrieben von Charel Schmit. Veröffentlicht in En bref

Neue Kurzinformation erschienen zur: Association Nationale des Communautés Educatives et Sociales Lëtzebuerger Fachverband fi r Sozial Aarbecht, Bildung an Erzéiung (ANCES / LFSA a.s.b.l.)
Ein offenes Fachforum für das Sozial- und Erziehungswesen in Luxemburg, das fachliche Aussagen für eine qualitativ hochwertige Soziale Arbeit im Interesse der Klienten und der Gesellschaf trifft sowie deren Umsetzung fördert. Die ANCES setzt sich kritisch auseinander mit den Ergebnissen der wissenschaftlichen Forschung und den Erfahrungen der Praxis, sucht und unterstützt zeitgemässe Lösungen. --> Lesen Sie weiter auf dem Faltblatt der zum Download hier zur Verfügung steht.

 

Attachments:
Download this file (ANCES_DepliantA4-oct2015_E7.pdf)ANCES_DepliantA4-oct2015_E7.pdf[ ]4722 kB

ANCES reçues par la ministre Corinne CAHEN et le ministre Claude Meisch

Geschrieben von Administrator. Veröffentlicht in Organisation

 Bildungsminister Claude Meisch empfing den ANCES-Fachverband am 20. Oktober 2014 zu
einer Unterredung. Gegenstand des Gesprächs waren aktuelle Kinderrechtsfragen, die Regierungspläne
zur Generalisierung zweisprachiger Kindertagesbetreuung, die ANCES-Stellungnahme
zur UNISEC-Gesetzesvorlage sowie Fragen der Qualifikation sozialer Berufe. (v.l.n.r.:
Fernand Schintgen, Georgette Grein, Claude Janizzi, Claude Meisch, Charel Schmit, Claudine
Reichert, Nico Meisch)

Familienministerin Corinne Cahen empfing den ANCES-Fachverband
am 21. Oktober 2014 zu einer Unterredung. Gegenstand des
Gesprächs waren aktuelle Fragen in der Sozialen Arbeit, die Rechte
und Pflichten von Empfängern sozialer Dienstleistungen sowie die
Neuorientierung in der Kindertagesbetreuung. (v.l.n.r.: Charel
Schmit, Corinne Cahen, Georgette Grein, Dan Wintersdorff, Honoré
Grégorius)

Méi Kannerrechter an di nei Verfassung!

Geschrieben von Administrator. Veröffentlicht in Statuts et résolutions

Op www.referendum.lu huet d'ANCES en Textviirschlag gemaach fir den neien Verfassungstext.
Datum: 07/06/2015 12:38:11
Kannerrechter - Droits de l'enfant

D'Kennerrechter sin onverzichtbar fir eng kandgerecht, menschlech an zukunftsorientéiert demokratesch Gesellschaft ze kréien. D'Kannerrechter sin iwwert 100 Joer erstridden an diskutéiert gin fir 1989 an der Kannerrechtskonventioun vun de Vereente Natiounen grondgeluegt ze gin.

An eiser aktueller Verfassung stet KEE WUERT iwwert Kanner, iwwert Elteren an iwwert Kannerrechter. Am Projet fir di nei Verfassung (PL6030, Versioun 15.05.2015) stin d'Kannerrechter OCH NËT EXLPIZIT dran, mee si gin just indirekt erwähnt als Staatsziel, parmi d'autres, am Kapitel 2, Sektioun 4 erwähnt: "Il [L'État] agit dans l’intérêt supérieur de l’enfant." Dës Formuliéirung geet op e Viirschlag vum Staatrot zrëck an as eng extrem verkierzten Notioun vun de Kannerrechter déi weiderhin nët explizit erwähnt gin. Als Staatsziel formuléiert bedeit dëst

Kannerrechter an der Verfassung

Geschrieben von Administrator. Veröffentlicht in RADELUX Rapport Alternatif des Droits de l'Enfant

Lettre du Groupe ONGs "RADELUX" à la Chambre des Députés; Luxembourg, le 12 avril 2013

 Avis sur la proposition de révision portant modification et nouvel ordonnancement de la Constitution (n°6030)

 L’avis a été élaboré par les organisations soussignées du groupe RADELUX [1].

 Il se rapporte uniquement à la question des droits de l’enfant et concerne les futurs articles 41 et 16 de la Constitution.

 

Méi Kannerrechter an di nei Verfassung!

Geschrieben von Charel Schmit. Veröffentlicht in Uncategorised

Op www.referendum.lu huet d'ANCES en Textviirschlag gemaach fir den neien Verfassungstext.
Datum: 07/06/2015 12:38:11
Kannerrechter - Droits de l'enfant

D'Kennerrechter sin onverzichtbar fir eng kandgerecht, menschlech an zukunftsorientéiert demokratesch Gesellschaft ze kréien. D'Kannerrechter sin iwwert 100 Joer erstridden an diskutéiert gin fir 1989 an der Kannerrechtskonventioun vun de Vereente Natiounen grondgeluegt ze gin.

An eiser aktueller Verfassung stet KEE WUERT iwwert Kanner, iwwert Elteren an iwwert Kannerrechter. Am Projet fir di nei Verfassung (PL6030, Versioun 15.05.2015) stin d'Kannerrechter OCH NËT EXLPIZIT dran, mee si gin just indirekt erwähnt als Staatsziel, parmi d'autres, am Kapitel 2, Sektioun 4 erwähnt: "Il [L'État] agit dans l’intérêt supérieur de l’enfant." Dës Formuliéirung geet op e Viirschlag vum Staatrot zrëck an as eng extrem verkierzten Notioun vun de Kannerrechter déi weiderhin nët explizit erwähnt gin. Als Staatsziel formuléiert bedeit dëst

Assemblée générale ordinaire de l'ANCES 2015

Geschrieben von Administrator. Veröffentlicht in Assemblées générales

Sehr geehrte Mitglieder, Ehrenmitglieder, Partner und Freunde

der ANCES « Association Nationale des Communautés Educatives et Sociales »

Lëtzebuerger Fachverband fir Sozial Aarbecht, Bildung an Erzéiung (LFSA)

 Generalversammlung

am Donnerstag, dem 23. April 2015, 18.00 – 20.00

im Oekozenter Pafendall

6, rue Vauban - 2663 Luxembourg

 Tagesordnung

Administrativer Teil

  1.  1.         Begrüßung durch den Präsidenten
  2. Rückblicke 2014

a)    Präsident, Charel Schmit

b)   Generalsekretärin, Danielle Lellinger

c)    Kassierer, Guy Aeckerlé

  1. Bericht der Kassenrevisoren
  2. Aussprache über die vorgelegten Berichte
  3. Entlastung des Vorstandes
  4. 6.         Jährliche Aktualisierung der Mitgliederliste
  5. 7.         Wahl des neuen Vorstandes – Mandatsabgabe des Generalsekretariats

(Die Mitglieder, die ihre Kandidatur für den Vorstand abgeben bzw. hinterlegen möchten, bitten wir sie uns zukommen zu lassen über unsere Emailadresse  bzw. sie bei der Generalversammlung zu übergeben/vorzutragen)

  1. Vorstellung der Budgetvorlage 2015

 Fachpolitischer Teil

  1.  9.         Ausblick und Diskussion des Aktivitätsprogramms 2015-2016
    1.  10.     Vorstellung des europäischen Projektes „Children’s rights behind bars“ (2014-2016), Claudia Hartmann-Hirsch
    2.  11.   Offener Austausch

 Wir freuen uns sehr über Ihre Anwesenheit und bitten ggfs. um kurze Anmeldung per Mail. info(a)ances.luDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">

 Mit freundlichen Grüssen,

Vorstand der ANCES

Visite guidée de l'exposition Croix Rouge luxembourgeoise

Geschrieben von Charel Schmit. Veröffentlicht in Organisation

INVITATION - EINLADUNG

Sehr geehrte Mitglieder, Ehrenmitglieder, Partner und Freunde der ANCES « Association Nationale des Communautés Educatives et Sociales » - Lëtzebuerger Fachverband fir Sozial Aarbecht, Bildung an Erzéiung (LFSA) a.s.b.l.

Im Rahmen des internationalen Tages der Sozialen Arbeit 2015 laden wir Sie herzlich ein zur Besichtigung der Ausstellung

 Au Secours !  La Croix-Rouge au Luxembourg et dans le monde

(16/05/14 - 29/03/15). am Donnerstag 19. März 2015, ab 18h00 bis ca. 19h30

Treffpunkt : im MUSÉE D’HISTOIRE DE LA VILLE DE LUXEMBOURG. 14, RUE DU SAINT ESPRIT - 2090 LUXEMBOURG - www.mhvl.lu

Durch die Ausstellung führt Marc Crochet, beigeordneter Generaldirektor der Croix-Rouge luxembourgeoise, Präsident der E.G.C.A. - Entente des gestionnaires des centres d’accueil a.s.b.l..   Bitte anmelden per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bonnes fêtes de fin d'année!

Geschrieben von Charel Schmit. Veröffentlicht in Organisation

Chère/Cher membre de l'ANCES,

Chers/chères ami-e-s, collaborateurs et partenaires,

L'équipe de l'ANCES vous remercie pour votre soutien précieux durant l'année 2014 et vous souhaite de joyeuses fêtes de fin d'année. Nous vous présentons nos meilleurs voeux pour tous vos projets en 2015 et espérons qu'ils trouveront des issues positives et  se concrétiseront par de belles réussites professionnelles.

Vill Gléck an eng gutt Gesondhét fir d'Joer 2015!

Toute l'équipe de l'ANCES

ANCES/LFSA beim Soziokulturelle Radio

Geschrieben von Administrator. Veröffentlicht in En bref

D'ANCES war an der Sendung "Aula"  vum soziokulturelle Radio „100komma7“  agelueden.

http://www.100komma7.lu/lu/d-archiven-vum-radio-100,7/programmesemissionfiche/n_260844/aula

Aula (09:40 - 10:00): Kategorie vun der Emissioun

Allgemeng Beschreiwung:

Deel 1: An der Schoulrubrik Aula beschäftegt sech de J-Pol Roden mat der ANCES, der Association Nationale des Communautés Éducatives et Sociales, dem Lëtzebuerger Fachverband fir Sozial Aarbecht, Bildung an Erzéiung ! Op Besuch sinn de Fernand Schintgen, Direkter vum Institut Saint Joseph vu Caritas Jeunes et Familles a.s.b.l., deen och Vize-President vun der ANCES ass wéi den ANCES-President Charel Schmit !

Uso Deel 2: Am zweeten Deel vun der Rubrik Aula kritiséieren d’ANCES-Fachleit, datt ëmmer méi versicht gëtt, formal Aufgaben, déi d’Enseignanten sollte maachen, un anert Personal ze delegéieren. (Rediff. um 18.20)

 Download : http://www.100komma7.lu/files/1/12/260844_aula.mp3

Editorial arc 124: Es liegt was in der Luft

Geschrieben von Charel Schmit. Veröffentlicht in Actualités et informations

Editorial zur Ausgabe 124 des arc-bulletin:  2013 – 2018: Es liegt was in der Luft! 

 „Mir ist so komisch zumute

Ich ahne und vermute

Es liegt was in der Luft

(…)

Mona Baptiste & Bully Buhlan, 1954

Liebe ANCES-Mitglieder, Liebe Leserinnen und Leser,

Seit unserer letzten regulären Ausgabe 123 des arc-bulletin im Winter 2012/2013 hat sich einiges in Luxemburg ereignet. Nicht aufgrund größerer sozialer Unruhen musste die CSV-LSAP-Regierung frühzeitig aufhören, vielmehr war es aus Gründen der „Gouvernance“, wie man heute die „Art zu Regieren, Entscheiden und Verwalten“ bezeichnet, oder vielleicht auch nur des Krisenmanagements.

 

Violence domestique – die „Unvollendete“

 

Noch bevor die Abgeordneten der „Großen Koalition“ den Laufpass gaben, stimmten sie am bewegten 10. Juli 2013 über die Novellierung des Gesetzes über häusliche Gewalt[1]ab. Die parlamentarische Berichterstatterin Sylvie Andrich-Duval  erhielt fraktionsübergreifend Anerkennung für die Vorbereitungen und den erreichten Konsens zu den Abänderungen des Gesetzes, das seit 2003 Wegweisungen erlaubt und die mit nur 2 Gegenstimmen vom Parlament angenommen wurden. Positiv kann man hervorheben, dass der Opferschutz auf alle im familiären Haushalt lebenden Personen ausgeweitet wurde[2], die Verlängerung sowie die Ausweitung der Wegweisung auf eine „Bannmeile“ und umfassendere Kontaktsperre ermöglicht wurde. Auch die Täter werden stärker in die Verantwortung gezogen und müssen eine Beratungsstelle aufsuchen.[3]  Bemängelt werden kann der Umstand, dass es zu keinen wesentlichen Verbesserungen für die betroffenen Kinder gekommen ist, vor allem weil die hierzu notwendigen gesetzlichen Veränderungen am Jugendschutzgesetz[4] nicht rechtzeitig abgeschlossen wurden.

Avis de l'ANCES concernant le projet de loi 6593 relatif à l'UNISEC

Veröffentlicht in Statuts et résolutions

Avis de l’Association nationale des communautés éducatives et sociales

Texte du projet n°6593

I. concernant le projet de loi portant modification:

1. de la loi du 16 juin 2004 portant réorganisation du centre socio-éducatif de l’Etat;

2. de la loi modifiée du 22 juin 1963 fixant le régime des traitements des fonctionnaires de l’Etat;

3. de la loi modifiée du 29 juin 2005 fixant les cadres du personnel des établissements d’enseignement secondaire et secondaire technique;

4. de la loi modifiée du 23 juillet 1952 concernant l’organisation militaire.

 II. concernant le projet de règlement grand-ducal portant organisation de l’unité de sécurité du centre socio-éducatif de l’Etat

 III. concernant le projet de règlement grand-ducal déterminant les conditions d’admission, de nomination et de promotion des cadres des différentes carrières du centre socio-éducatif de l’Etat

 Luxembourg, le 20 mai 2014

Attachments:
Download this file (Avis ANCES 6593 version 200514.pdf)Avis de l'ANCES concernant l'UNISEC (20 mai 2014)[Avis de l'ANCES concernant l'UNISEC (20 mai 2014)]461 kB
Download this file (CMRec(2008)11 DE Minderjährige.pdf)CMRec(2008)11 DE Minderjährige.pdf[Rec(2008)11 über die Europäischen Grundsätze für die von Sa n ktionen und Maßnahmen betroffenen jugendlichen Straftäter und Straftäterinnen ]750 kB
Download this file (CMRec(2008)11 FR Commentaire détaillé.pdf)CMRec(2008)11 FR Commentaire détaillé.pdf[Commentaire sur les règles européennes pour les délinquants mineurs faisant l’objet de sanctions ou de mesures ]393 kB
Download this file (CMRec(2008)11 FR mineurs sanctions mesures.pdf)CMRec(2008)11 FR mineurs sanctions mesures.pdf[ ]329 kB